Vernunft statt Chaos

Gut. Einfach. Elf.

Stupa Wahl: Erfolgreicher Start!

Die Wahl ist gelaufen und das Ergebnis spricht für sich. 18 Stimmen für die Liste Vernunft statt Chaos reichen noch nicht für einen Sitzplatz, aber für einen ausgeglichenen Haushalt. Da keine finanziellen Mittel in den Wahlkampf eingeflossen sind, kann ich mit Stolz auf das Ergebnis blicken. Die Mühe hat sich gelohnt. Aufwand und Nutzen harmonieren.

Ich bedanke mich bei allen Unterstützern und hoffe bei der nächsten Wahl einen großen Schritt weiter zu kommen. Nichts ist so kraftvoll wie die Idee, deren Zeit gekommen ist.

 

Selbst entscheiden statt Hamsterrad

Hayek? Friedrich August, Right!

Die einzige moralische Wirtschaftsordnung als Grundlage für eine kulturelle und geistige Blütezeit: Freiheit
Kein Dogma keine Ideologie, sondern der Mensch so wie er lebt und handelt.

UHH Umkrempeln

Linke gegen Wirtschaftswissenschaftler, Grüne gegen Umweltverschmutzung. Totzdem verpufft das Engagement. Warum ist das so? Weil David nur gegen den Riesen gewinnen wird, wenn er ihn am Kopf trifft.
Solange der Kern nicht nicht verstanden wird, ist jeder Versuch etwas zu verbessern wie Staubsaugen in der Wüste. Nur wenn wir die Kräfte einen und den basalen Meschanismus verstehen (das Geldsystem), haben wir  eine echte Möglichkeit Einfluss zu nehmen.
Jedem dem das klar ist, findet hier den geeigneten Raum, seine Ideen zu verwirklichen:
Die Idee ist sozialer als die Juso, umweltbewusster als die Grünen, christlicher als die CDU und liberaler als die wiwi. Durch die “Unabhängikeitserklärung” haben wir die Möglichkeit die Universität nach unseren Bedürfnissen zu gestalten. Keine Kommission und kein zentrales Gremium kann darüber besser entscheiden als Studenten und Professoren selbst.
Da Bildung=Zeit=wertvollstes Gut müssen wir die Prioritäten in unserer Gesellschaft ändern. Doch nur wenn wir unsere Kräfte einen und den basalen Meschanismus verstehen (das Geldsystem), haben wir  eine echte Möglichkeit Einfluss zu nehmen.

Kontakt
vernunftstattchaos@gmx.de

Schluss mit Bürokratimsus und Hochschulgesetzen.
Schluss mit Rechts Links Grabenkampf.
Schluss mit Geldentwertung.

Liberalisierung.
Selbstbestimmung.
Solide Hochschule

Zentralbanken verstehen

An staatlichen Hochschulen lernt man in den Wirtschaftswissenschaften zwar nichts darüber, aber die Diskussion über unser Geldsystem und im speziellen über Zentralbanken ist hoch aktuell. An einem Schnittpunkt scheiden sich die Geister.

Unabhängigkeitserklärung der Lehre

Bildung ist wertvoll im besten Sinne des Wortes. Ein gesellschaftlicher Beitrag zur Entwicklung des Individuums, der schlussendlich auf die Entwicklung der Gesellschaft zurückfällt. Die Qualität der Bildung  in der Gegenwart wirkt sich auf die Gesellschaftliche Situation in der Zukunft aus. “Wissen schafft Zukunft”.
Doch Bildung ist auch materiell wertvoll. Eine gute Ausbildung kostet vor allem Zeit. Und Zeit ist vielleicht das wertvollste Gut das wir haben.
Bildung ist also nie umsonst, irgendjemand muss dafür aufkommen – Unser Sozialstaat.

Weiterlesen…

Wer badet den Verlust der Demokratie aus?

Wie funktioniert die EURO-Diktatur? Hier praktisch erklärt:

(Der Artikel ist dieser Seite entnommen)

1. Was ist eine Diktatur? Eine Regierungsform, in der eine Person oder eine Gruppe von Personen mit unbeschränkter Macht herrscht.

2. Praktisches Beispiel: TARGET II. Erster Merker: Die EURO-Diktatur versteckt sich hinter technischen Begriffen, bei denen 99% der Bevölkerung sofort abschaltet und denkt: Was geht mich das an?

3. TARGET II bedeutet, dass jeder Bundesbürger effektiv bereits mit 400 Euro pro Kopf für die Eurozone haftet. Dieser Betrag betrifft ausschließlich TARGET II und hat absolut nichts mit den vom Bundestag beschlossenen Hilfen im Rahmen des EFSF (siehe 2.), ESM (siehe 2.) und noch ein paar anderen Töpfen zu tun.

4. Wer hat die Hilfen beschlossen? Der EZB-Rat. Ein Gremium, das niemals vom Volk gewählt wurde und jeder demokratischen Legitimation entbehrt. Das Ganze wurde eingeführt, als „technisches“ Instrument, dem ja deshalb kein Parlament zustimmen muss (siehe 2.). Natürlich war den Fachleuten von vorneherein klar, was sie da aufbauen: Ein automatisches Finanzierungssystem für Staaten in Finanzproblemen. Das war von der Machtclique gewollt, das hat sie gemacht.

Weiterlesen…

Bildung kann nicht geplant werden

Wie Planwirtschaft unser Schulwesen ruiniert

Aus Eigentümlich Frei

Bildung wird in Deutschland, dem Land der Dichter und Denker, wie man gerne zu sagen pflegt, eine große Bedeutung bemessen. Das hat auch handfeste wirtschaftliche Gründe, denn Bildung und Einkommen korrelieren stark miteinander: Schulabbrecher sind durchschnittlich stärker von Armut bedroht, während Spitzenverdiener üblicherweise einen Hochschulabschluss vorzuweisen haben. Nichts wünschen sich verantwortungsvolle Eltern daher sehnlicher als eine gute Schulausbildung für ihre Kinder. Obwohl Politiker in rhetorischen Sprechblasen Bildungspolitik gerne einen hohen Stellenwert zuschreiben, so haben sich die Probleme des öffentlichen Schulwesens nichtsdestotrotz weiter verschlechtert: Lerndefizite, Gewaltkriminalität und ein hoher Migrantenanteil plagen insbesondere städtische Haupt- und Realschulen.

Weiterlesen…

Geld verstehen

Scheingeld im wahrsten Sinne des Wortes.

Leitzins verstehen

Man will uns erklären der Leitzins sei nicht wichtig.
Ja warum legt ihn die EZB dann fest?

Geldfälschung wird mit Freiheitsstrafe geahndet.
Von staatlicher Seite ist es aber legitim.

Nur leider weiß niemand was davon.
Ron Paul klärt auf:

Beitragsnavigation

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.